top of page

Heißausbildung im Brandcontainer

Am vergangenen Freitag hatten wir wieder einmal die Gelegenheit zur „Heißausbildung“ unserer Atemschutzträger im Brandcontainer der Firma „Firehouse“ welche bei den Kameraden der FF Vorderweißenbach zu Gast war. Diese Ausbildungsform ist äußerst realitätsnah und daher unglaublich wertvoll für die Einsatzvorbereitung eines Atemschutzträgers. Simuliert wird dabei (aufgebaut auf einen Sattelauflieger eines LKW’s) ein Kellerbrand. Zunächst wird der Brandraum über das Dach des Aufliegers bestiegen und relativ rasch ist man mitten im Geschehen zumal einem bereits beim Einstieg in das „Objekt“ extreme Hitze sowie heißer Dampf entgegensteigt. Nachdem der Puls nun schonmal vorsorglich in astronomische Höhen getrieben wurde geht es weiter zur Bekämpfung unterschiedlicher Brandherde / Szenarien. Dabei wird innerhalb des Trupps (bestehend aus 3 Feuerwehrleuten) auch immer wieder das Strahlrohr durchgetauscht um jeden Einzelnen auch aktiv als Strahlrohrführer in das Geschehen mit einzubinden. Auch wenn es sich dabei um eine Übung handelt ist die Herausforderung, welcher sich die Feuerwehrleute hier stellen beachtlich, herrschen doch im inneren bis zu 500°C was definitiv sehr realistisch ist und auch immer wieder dazu führt, dass Teilnehmer die Übung abbrechen müssen. Natürlich kommen hier immer wieder (wie auch im Ernstfall) unterschiedliche individuelle Faktoren zum Tragen und natürlich ist nicht jeder Tag gleich. Umso wichtiger ist es, egal ob Übung oder Einsatz, seine persönlichen Grenzen zu kennen und bei aller Hilfsbereitschaft nicht wissentlich sich selbst oder seine Kameraden in Gefahr zu bringen!

In unserem Fall wurde der „Hitze-/Härtetest“ mit Bravour von den Kameraden Severin Maresch, Florian Steidl, Markus Penn, David Wohlgemuth und Paul Gerner bestanden - obwohl jeder von uns hinterher „gut durch“ war😊! Sehen Sie im folgenden Video einen Livemitschnitt der Übung quasi aus der Onboard-Perspektive meiner Helmkamera, welche im übrigen auch einem anspruchsvollen Belastungstest unterzogen wurde...

Weiters finden Sie unter diesem Link einen Bericht in den Regionalnachrichten des ORF OÖ.



78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page