Verkehrsunfall / Fahrzeugbergung am 10. Jänner 2021

Am Abend des 10.01.2021 wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf Höhe „ehem. GH Kern“ in Gramastetten alarmiert - die Alarmierung erfolgte “still“ d.h. telefonisch und ohne Sirene. Ein mit drei Personen besetztes Fahrzeug war aus ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten und hatte sich in der Folge über die Leitschiene überschlagen. Glücklicherweise konnten die Insassen selbstständig das Fahrzeug unverletzt verlassen. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, das Fahrzeug zu bergen was mittels der Seilwinde des LFB-A bewerkstelligt wurde. Nachdem das Fahrzeug in eine sichere Position gezogen wurde, wurde es mit Manneskraft wieder auf die Räder gestellt und vom angeforderten Abschleppdienst übernommen. Nach ca. 1,5 Stunden konnte der Einsatz wieder beendet werden. Gottlob kam niemand zu Schaden!



370 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen