top of page

Verkehrsunfall am 11.09.2023

In den gestrigen Nachtstunden wurden wir gegen 21:41 Uhr mittels Sirene zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Trotz des auf den ersten Blick eher „harmlos“ und als Routine wirkenden Alarmtexts wissen die Gramastettner Feuerwehrleute aus Erfahrung nur zu gut um die Dringlichkeit von Einsätzen mit beteiligten KFZ zumal wir hier schon öfter beim Eintreffen am Einsatzort mit „Überraschungen“ konfrontiert waren.

Als Beispiele sei nur Folgendes angeführt:

Alarmtext: ÖLSPUR... beim Eintreffen stellte sich dann heraus, dass das „verursachende Fahrzeug samt Insassen am Dach auf der Ölspur lag... Alarmtext: FAHRZEUGBERGUNG... beim Eintreffen stellte sich heraus, dass das zu „bergende Fahrzeug“ ins rollen geraten und einen Abhang hinunter gerollt war - allerdings saß am Rücksitz dabei ein Kleinkind welches wir glücklicher Weise unversehrt befreien konnten...


Nun aber zum aktuellen Einsatz:

Aus ungeklärter Ursache war ein PKW aus Fahrtrichtung Linz kommend auf der Hansberg Landesstraße in der sogenannten „Wimmer Reidn“ von der Fahrbahn abgekommen. Die Böschung am rechten Fahrbahnrand bremste schließlich das Fahrzeug und war auch der vorläufige Endpunkt der Fahrt. Bei unserem Eintreffen stellten wir fest, dass sich noch eine Person am Beifahrersitz befand während der Lenker bereits aus eigener Kraft das Fahrzeug verlassen konnte. Sofort wurde in Abstimmung mit den ebenfalls vor Ort anwesenden Einsatzkräften des roten Kreuzes mit der Bergung der augenscheinlich geschockten, aber gottseidank nur leicht verletzten Dame aus dem Unfallfahrzeug begonnen. Trotz der herausfordernden Lage / Neigung des Unfallfahrzeugs konnte dies mit vereinten Kräften rasch bewerkstelligt werden. Parallel dazu wurde der notwendige Brandschutz durch die Kameraden der TLF - Besatzung sichergestellt und auch das hydraulische Rettungsgeräte(Bergeschere und Spreitzer) in Stellung gebracht - ein Einsatz war allerdings nicht notwendig. Im Anschluss an die Versorgung der Patientin wurde mit der Bergung des Unfallwagens durch ein Abschleppunternehmen begonnen - dies wurde seitens der Feuerwehr unterstützt bzw. im Anschluss daran auch die Fahrbahn wieder entsprechend gereinigt. Während der Rettungs-/Bergungsarbeiten war die Hansberg Landesstraße zeitweise für den gesamten Verkehr gesperrt. Kurz vor Mitternacht konnte der Einsatz schließlich beendet werden und die Mannschaft wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Für viele von uns stand dann eine kurze Nacht bevor zumal sich meist erst nach dem Einsatz der Puls wieder normalisiert und die Eindrücke verarbeitet werden...



200 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios

Obtuvo 0 de 5 estrellas.
Aún no hay calificaciones

Agrega una calificación
bottom of page