Wieder schwerer Verkehrsunfall in Gramastetten

In den Abendstunden des gestrigen 13. Dezembers wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der Hansberg-Landesstraße alarmiert. Bereits die Anfahrt zur Einsatzstelle („Sattleck“ - nähe Gewerbegebiet Gramastetten) gestaltete sich einigermaßen schwierig, da sich durch den abendlichen Berufsverkehr bereits ein erheblicher Stau gebildet hatte. Das hohe Verkehrsaufkommen war auch der Tatsache geschuldet, dass parallel die Rohrbacher-Bundesstraße (B127) ebenfalls wegen eines Unfalls gesperrt war und die dortige Umleitung über Gramastetten geführt wurde... Nach unserem Eintreffen stellten wir fest, dass zwei Fahrzeuge mit doch beträchtlicher Wucht (bei einem Fahrzeug wurde durch den Anprall die linke Vorderachse herausgerissen) aufeinander geprallt waren. Nach der Absicherung der Einsatzstelle begannen wir sofort, gemeinsam mit dem nahezu zeitgleich eintreffenden Rettungsdienst, mit der Versorgung der Fahrzeuginsassen. Eine 62 jährige Pensionistin sowie ein 58 jähriger waren die Beteiligten wobei die 62 jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades abtransportiert wurde und der 58 jährige unverletzt blieb. Nach der Versorgung und dem Abtransport der Verletzten bestand die Aufgabe der Feuerwehr darin, die Bergung der Fahrzeuge durch den Abschleppdienst zu unterstützen sowie im Anschluss die Fahrbahn von ausgetretenen Betriebsmitteln bzw. Trümmerteilen zu räumen. Die Hansberg-Landesstraße war für ca. 2 Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt und durch die neuerliche Umleitung kam es zu erheblichen Staus rund um Gramastetten.


Fotos: laumat.at / Gabriel Prammer

830 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Heiße Übung