top of page

Einsatzreiche Woche

Am letzten Samstag stand um 14.00 Uhr die Großübung im Bezirksseniorenhaus Gramastetten an - die Woche war aber ohnedies schon sehr ereignisreich für uns...


Am Mittwoch, den 19.07.2023 wurde wir abends zu einem Verkehrunfall auf der Waldingerstraße gerufen. Ein PKW war aus Fahrtrichtung Walding kommend aus bislang ungeklärter Ursache in einer scharfen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und gegen die Leitplanke geprallt. Der Aufprall war dabei so heftig, dass links vorne die Radachse abgerissen wurde. Glücklicherweise wurde aber niemand vereltzt und unsere Aufgabe bestand im wesentlichen in der Absicherung der Unfallsstelle sowie die anschließende Bergung des Unfallfahrzeugs sowie die Säuberung der Fahrbahn.

Am Freitag, 21.07.2023 wurde wir dann abends zu einem Flurbrand alarmiert, welcher sich schlussendlich als eine entzündete Feuerschale entpuppte. Auf Grund der aktuell stark erhöhten Brandgefahr, bedingt durch die anhaltende Trockenheit, wurde diese durch uns abgelöscht.



Zu diesem Einsatz ein paar Gedanken:

Alarmiert wurde in diesem Fall durch Nachbarn, welche durch den Geruch von Brandrauch zunächst den eigenen Hof auf einen eventuellen Brand hin überprüften und dabei dann den Rauch bzw. die Flammen in der Nachbarschaft erkannten. Da zunächst nicht klar ersichtlich war worum es sich handelte wurde - absolut richtig - die Feuerwehr alarmiert!

Grundsätzlich sind wir natürlich immer erleichtert, wenn sich Einsätze im nachhinein als „harmloser“ als im ersten Moment angenommen entpuppen. Leider wissen wir dies aber selten im vorhinein, weshalb wir grundsätzlich immer von einem Notfall bzw. von „Gefahr in Verzug“ ausgehen (müssen). Gerade in (trockenen) Zeiten wie diesen ersuchen wir einmal mehr um Um- bzw. Vorsicht im Umgang mit offenem Feuer bzw. sämtlichen Formen von Zündquellen.

Für Passanten / Anrainer / Nachbarn / vorbeifahrende PKW Insassen udglm. ist der Ursprung von Brandrauch und / oder Flammenschein (vor allem bei Nacht) mit einem gewissen Abstand nicht mehr einer absichtlichen oder unabsichtlichen Herkunft zuzuordnen und natürlich sind wir froh darüber, dass couragierte Bürgerinnen und Bürger dann die Initiative eines Notrufs ergreifen und so in der Gefahrenabwehr wertvolle Hilfe leisten um uns bei einem wirklichen Notfall wertvolle Minuten zu verschaffen! Am effizientesten ist allerdings nach wie vor der Verzicht auf offenes Feuer - auch wenn dadurch der Charme der ein- oder anderen Gartenparty etwas getrübt wird - die aktuellen Temperaturen sorgen ohnehin auch spätabends noch für angenehmes zusammensitzen - auch ganz ohne zusätzlich wärmende, aber leider auch gefährliche Flammen!


Bitte beachten Sie einmal mehr dazu auch folgende Infos:



192 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page